Internet-Hit MSQRD: Live-Filter für Selfies

Mit Filtern, Masken oder anderen lustigen Effekten können User mittels einer neuen App Video-Selfies ganz einfach aufwerten. MSQRD - die Abkürzung steht für Masquerade und bedeutet so viel wie “Maskenspiel” - ist erst seit Mitte Dezember für iOS und seit Februar für Android erhältlich, jedoch konnte das innovative Start-up bereits große Erfolge verbuchen. Derzeit findet sich die lustige Masken-App mit der man das eigene Gesicht spielend einfach in Harry Potters, Zombies oder Tiere verwandeln kann auf den besten Plätzen der Charts der App-Stores weltweit!

MSQRD App für iPhone und Android© Sebastiaan ter Burg - flickr

Die Selfie-App MSQRD

Dank Masquerade Face Tracking und den dazu gehörenden 3D-Effekten lassen sich mittels Software Development Kit verschiedenste Filter in Videos integrieren. Die App ist nicht nur iPhone-Nutzern vorbehalten, sondern findet auch bei Android-Geräten großen Anklang. Der Erfolg von MSQRD ist wohl darauf zurück zu führen, dass erstmals Video-Chats mit einer großen Auswahl an amüsanten Filtern bearbeitet werden können und somit das Videofonieren zu einem wahren Highlight macht.

Wie funktioniert die App?

Ob niedliches Katzengesicht, gruseliger Zombie oder Leonardo DiCaprio - ein Klick genügt und das Gesicht der Nutzer verwandelt sich mittels ausgewähltem Filter in das gewünschte Vorbild. So entstehen skurrile Bilder und Videos, die derzeit das Internet erobern. Die Video-Filter funktionieren in Echtzeit und erscheinen auf dem Bildschirm bevor das Video von Nutzer an den Server gesandt wird. Die App MSQRD ist seit Mitte Dezember auf dem Markt und steht kostenlos zum Download zur Verfügung. In den letzten Wochen hat MSQRD hunderttausend begeisterte User erreicht.

Filter-Vielfalt

Die unglaubliche Vielfalt an Filtern rührt daher, dass im Grunde genommen jeder Designer weltweit einen eigenen Filter kreieren und im öffentlichen Filter-Verzeichnis der App einspeisen kann. Der sogenannte Filter-Store gilt als Zentrale der kreativen und innovativen Ideen und ermöglicht auch ein Austauschen der neuen Maskenideen. Nutzern werden die am häufigsten verwendeten und kreativsten Filter als erstes angezeigt, sodass man immer die neuesten Masken-Highlights für den nächsten Video-Chat entdecken kann. Die App fördert außerdem die Kreativität der Filter-Designer und punktet mit den einfach anzuwendenden Ready-to-use-Filtern.

MSQRD im sozialen Netzwerk

Die witzigen mit Filtern erstellten Bilder, Videos und Co. möchten natürlich gerne geteilt werden. Mit der MSQRD App kein Problem! Teile dein maskiertes Gesicht mit Freunden. Nach nur wenigen Klicks erhalten ausgewählte Personen dein Scherz-Selfie über alle wichtigen Social-Media-Kanäle und Messenger.

Übernahme durch Facebook

Facebook hat auch bei dieser innovativen Erfindung, die sich binnen weniger Wochen einen Namen gemacht hat, wieder voll zugeschlagen und die App übernommen - der Kaufpreis ist nicht bekannt. Die Selfie-App soll laut MSQRD im aktuellen Zustand erhalten bleiben, einige Funktionen werden voraussichtlich auch in Facebook integriert werden. “While we will be partnering with Facebook to integrate our technology, the app will stay up and running so you’ll continue to record fun selfies and keep using the product. You can also expect us to keep adding fun features!”, so MSQRD-CEO Eugene Nevgen in einem Blogpost auf ihrer Homepage.

 

Quellen:

http://msqrd.me/
http://www.chip.de/

 

Kommentieren

5 5/5

Neueste Kommentare